· 

Der Mensch könnte wissend durchs Leben gehen

 

Ja, wenn der Mensch von seinem derzeitigen Verhalten und seiner Geisteshaltung loslassen müsste, könnte er sich ja nicht mehr seinem Egoismus, die Probleme der Welt als Mensch lösen zu können, besser, sich über alles zu überheben, hingeben.

 

Erst wenn der Mensch die Schöpfungsurgesetze und den Schöpferwillen kennt, erkennt, anerkennt und darnach zu leben sich bemüht, wird er sein Bewusstsein weiter schärfen können und dann dankbar und in Demut Gottes Hilfe, die in den Schöpfungsurgesetzen verankert liegen, annehmen können.

 

Solange er sich über alles erhebt und selber ein Gesetz nach dem anderen auf den Weg bringt, wobei ein Gesetz dann oft das andere wieder aufhebt und diese (Gesetze) sich dann in verstandesmäßigen Akten, die vom Gotteswillen weit entfernt sind, wird er weder eine dauerhafte Lösung zum Guten sowie ein Ende des Schreckens, geschweige denn einen dauerhaften Aufstieg und Frieden erreichen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0