· 

Der Bumerangeffekt

 

Die Hektik des Lebens, die uns durch ebendieses zu treiben gedenkt, lässt oft nicht genug Raum, uns mit den Gesetzen der Natur, die ja Gottgesetze, Urgesetze, sind, zu befasen und auf sie zu lauschen. Abzulauschen, was zu tun und zu lassen wäre... denn die letzendliche Entscheidung trifft der Menschengeist durch seinen freien Willen selber, nur den Folgen bleibt er dann unbedingt unterworfen.

Ein Grund, weshalb ich möglichst täglich einmal in die Natur gehe. 

Im Zuge aktueller Anlässe und Geschehnisse traf mich der Gedankengang, das alles, was wir tun, dazu auch das Denken gehört, wie ein Bumerang zu uns zurückkehrt. Sei es Gutes oder Übles.

Wer gereift durch das Leben wieder ins Paradies zurückzukehren wünscht, dem sei eine Warnung mit auf den Weg gegeben: Selbst wenn Ihr meint, im Recht zu sein, Recht zu haben... lauft nicht sofort zu einem Anwalt oder erzählt überall davon herum. 

Das Ganze wird in genau dieser Emotionslage, nur sehr verstärkt durch seine Reise durch die Sphäre, zu Euch zurückkehren und Euch einholen. Das ist dann schmerzlich und wir klagen und weinen, was wir denn getan hätten, dass uns sowas zustoßen muss.

 

Überlasst es getrost Gott und seinen Schöpfungsgesetzen, auch wenn es eine Weile dauert. Wie es im Volksmund so wahr heißt: Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sicher.

 

Auch wenn es sich demütigend für Euch anfühlt; Ihr Euch dadurch kleinmachen müsst (in den Augen der Mitmenschen, denn in Wirklichkeit ist es Größe, Gott soviel Vertrauen zu schenken, und auch das ursprünglich Natürlichste), sagt: "Ich vertraue Dir, Herr."

 

Ihr müsst Euch immer wieder vor Augen führen, dass Ihr nur auf Erden seid, um zu reifen und zu voller Blüte zu kommen. Der kleinste dunkle Hauch lässt Euch am Ende nicht eintreten ins Paradies. 

Wir sollen nicht versuchen, das Leben auf Erden zu erhalten, sondern daranach streben, rein und strahlend zu werden.

 

Je mehr wir diesem Ziele näher kommen, desto mehr Ungutes wird an uns abprallen oder auch vorüberziehen, weil wir keinen Anziehungspunkt mehr dafür abgeben. Man kann es mit einem Magneteffekt vergleichen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0