Mai20

Mai20 · 26. Mai 2020
Mit meiner kranken Hündin wollte ich nach Bad Orb. Eine halbe Stunde Fahrzeit geht doch, dachte ich. Google sagt, wäre geöffnet. Nirgends ein Hinweis, dass da auch wegen Corona... na egal. Erstmal hingefahren voller Vorfreude. Sogar quasi vor der Tür einen Parkplatz unter Bäumen ohne Gebühren gefunden. Die einzigen dort im Ort. Aber wie groß die Enttäuschung, dass die Gänge in der Saline gesperrt sind. Als wenn der Mensch nicht in der Lage wäre, auch dort Abstand zu halten. So dass...
Mai20 · 20. Mai 2020
Ich kann Euch nicht alles erklären, was so in mir vorgeht. Verstehe ich es ja selber manchmal nicht, aber ich bin quasi gekommen - um es mit einfachen Worten auszudrücken - um alles Leid zu erfahren. Um dann einen Ausweg daraus zu suchen. Zu finden. Den ich dann Euch mitteilen kann. Und ich habe dieses freiwillig auf mich genommen, was nicht bedeutet, dass ich nicht leiden würde. Ich leide, ohne dass ich hassen könnte. Manchmal frage ich mich, was das ist. Hass! Aber ich will es gar nicht...

Mai20 · 17. Mai 2020
Der Sonntag ist meiner Seite WATA TANA gewidmet. Die Hauptseite findet Ihr rechts im Menü. Da ich den Inhalt des Werkes AUFWÄRTS in Screenshots teile (Bilddatei) und dort nicht so viel Speicherplatz habe, lade ich sie zuerst hier hoch.
Mai20 · 10. Mai 2020
"Wer versucht, sein Leben zu retten, der wird es verlieren" Dieser Ausspruch steht in der Bibel im Neuen Testament. Geschrieben von fast allen Aposteln. Das soll nicht heißen, dass du dich nun waghalsig in den Tod begeben sollst. Oder Selbstmord betreiben. Es ist eher ein Schritt zur Demut. Die Erkenntnis, dass wir ohne Gott nichts sind, denn... wer könnte seiner Lebensspanne auch nur eine Elle hinzufügen, wenn es Gott-Vater nicht wollte?!" Ganz egal, wieviel Geld und Gut wir angehäuft...
Mai20 · 10. Mai 2020
"Wer von Euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein."

Mai20 · 03. Mai 2020
Dieser Beitrag ist nun zwei Jahre her. Aus meinem Werk "Aufwärts". Er passte gerade jetzt in diese Zeit, als hätte ich es gestern geschrieben. Mein Hund ist das Einzige, was mich hier noch hält. Dürfte ich gehen, dann bäte ich darum, dass mein Hund nicht allein hier zurückbleiben muss. Diese Worte mögen Euch hart erscheinen. Erschreckend. Es sind keine Selbstmordgedanken. Ein Menschengeist, der um die Dinge zwischen Himmel und Erde weiß, wird sich niemals selber das Leben nehmen. Aber...
Mai20 · 02. Mai 2020
Lasst Gedanken, Worte und Werke Eins werden Das kennen sicher viele von Euch. Man sieht einen Menschen sprechen, lächeln, etwas tun, aber im Herzen wissen wir, dass er uns nur ein anderes Gesicht „zeigt“! Versucht in Eurem Wesen mit den Gedanken, Worten und dem, was Ihr tut, in Einklang zu stehen. Wenn Ihr jemandem begegnet, der offensichtlich kein guter Mensch ist und Ihr denkt: Du blöder Hund, aber zu ihm sagt: Freut mich sehr, Sie kennenzulernen, dann seid Ihr nicht im Einklang. Wenn...