JUL20

JUL20 · 22. Juli 2020
... trifft den Nagel des Inhaltes nicht direkt auf den Kopf. Es sind Synonyme oder Vergleiche, die mir plötzlich einfallen. Wie im Kleinen, so im Großen. Stellen wir uns vor, ein Mensch ist in eine Grube gefallen, oder in einem Berg in einer Höhle unterwegs und wird irgendwie eingeschlossen, dass der Rückweg unmöglich ist. Dann muss Hilfe von außen kommen. Von oben. Menschen seilen sich in diese Grube ab, um den anderen zu retten. Um Rettung zu bringen, muss der Helfer oder Retter sich...
JUL20 · 07. Juli 2020
An manchen Tagen - eigentlich allen - möchte ich ganz intensiv bei Gott sein. Ihn erfahren, empfinden, ihn hören, erleben. Manchmal versuche ich es in Gedanken. Ganz intensiv an ihn zu denken, um in die Empfindung zu kommen. In seine Nähe.... und ich verfalle immer wieder in diesen Trott. Aber... nur ein vollkommenes Loslassen der Gedanken bringt mich in Gottes Nähe. Völlig abschalten. Das geht am Besten in der Natur. Wenn ich einfach so dahinlaufe. Allein, ohne Ablenkung von anderen...

JUL20 · 03. Juli 2020
"Ich fuhr in diesen Tunnel hinein, und obwohl es ein Tunnel war, empfing mich sonderbarer Weise dieses atemberaubende, besondere blaue Licht. Ein Blau, so unbeschreiblich. Klar, rein, frisch, anziehend, einhüllend... ... ich wollte es festhalten mit der Kamera und dachte mich, wenn ich ein Stück rückwärts fahre, dann bekomme ich es so drauf, wie ich es eben gesehen habe, aber es war nicht so. Es war nicht mehr so blau. Abgeschwächter. Und wir wurden gestört, denn nun kamen uns Menschen...