· 

Die Unverbesserlichen, Quarantäne Corona

Als ich am Vormittag bei der Post war, ist mir etwas schier unglaubliches passiert:

 

Eine Frau stand, stark schnaufend, am Schalter vor mir. Sie hatte Pakete abzugeben. 

Plötzlich musste sie stark (und nass) husten und sie hustete die Dame hinter dem Schalter direkt an, ohne sich die Hände vor den Mund zu halten oder in die Armbeuge zu husten.

 

Als ein Mensch, der keinerlei Ungerechtigkeit hinnimmt und den Mund aufmacht, wo immer es nötig erscheint, wies ich die Hustende darauf hin und sagte: Sie müssen in Ihre Armbeuge husten... woraufhin sie einen massiven Wutanfall bekam und mich beschimpfte, ich wäre eine von den Panikmachern und ich soll mir Nudeln kaufen gehen und außerdem hätte sie COPD und das wäre nicht ansteckend.

 

Ich blieb ruhig, aber ich antwortete: Das Eine schließt das Andere nicht aus. Auch wenn Sie COPD haben, können Sie das Virus in sich tragen und es gehöre sich einfach nicht, einem Menschen einfach so ins Gesicht zu husten.

 

Das hätte sie doch gar nicht... meinte sie.

 

Oh doch, sagte ich, denn genauso war es. Sie hatte geradeaus genau auf die Dame hinter dem Schalter gehustet. Die Menschen hinter mir in der Warteschlange waren Zeuge davon.

 

Es kann sich eben nicht ein jeder leisten, wegen solch einer "Hustenden" und "Uneinsichtigen" in Quarantäne zu kommen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0